[Fundstück] #Autorenleben – zwischen (Neben-)Beruf und Liebhaberei

Für das Finanzamt – und damit am langen Ende auch wieder für einen selber – macht es einen großen Unterschied, ob man das Schreiben als Beruf (und sei es auch nur als Nebenerwerb) oder als Liebhaberei ausübt.

Welchen, erklärt Kia Kahawa in ihrem Artikel: Ist mein Schreiben Liebhaberei oder Nebentätigkeit.