Ein Buch, ein Schlüssel und ein Beutel voller Ratten

Mit dieser Geschichte bin ich in der Crossover-Anthologie „Herzensdieb“ der Herausgeberin Emma N. vertreten. Hauptthema ist die Liebe in all ihren Facetten – aber immer mit einem Abstecher in andere Genres.

In meinem Beitrag geht es um einen Heist: Die Vorbereitung und Durchführung eines Diebstahls. Das Objekt der Begierde ist ein ganz besonderes Buch, das in der Nationalgalerie ausgestellt wird. Aber ist die Liebe zwischen der Berliner Göre Hetti und der Freiin Amalia von Greiffenstein dieser Belastungsprobe gewachsen? Und wieso braucht man einen Beutel Ratten, um ein Buch zu klauen?

Cover des Buchs "Herzensdieb": Vor orangem Hintergrund sind auf der linken Seite eine in lila gezeichnete Frau im viktorianischen Kostüm und rechts ein ebenfalls lilafarbener Mann mit Monokel zu sehen. Beide stehen auf kurzen Säulen (ebenfalls lila). Zwischen ihnen erhebt sich eine dritte lila Säule auf der ein glitzerndes Herz thront. Darüber steht in Glitzerschrift der Buchtitel.
Herzensdieb gibt es als Taschenbuch und E-Book exklusiv bei Amazon.

„Kostbarkeiten kommen abhanden, Abstimmungen werden manipuliert, oder gar Leichen gefunden. Und all das, weil noch Wertvolleres auf dem Spiel steht: die Liebe! Denn hätten sie die Liebe nicht, dann wäre ihnen alles nichts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.