Heißes für die kalte Zeit

Nein, keine Erotik. Der IndieBuchtober, die Challenge für Indie-Bücher verlangt heute nach einem Buch und einem Heißgetränk. Meine erste Überlegung war, wie könnte es anders sein: Kaffee. Aber neben dem Bottich, aus dem ich meinen Milchkaffee trinke, wäre überhaupt kein Platz für ein Buch.

Daher gibt es Ingwertee. Ingwertee wärmt nicht nur, ihm wird auch nachgesagt, das Imunsystem zu stimulieren. Außerdem ist er gut für den Magen. Ein hervorragender Begleiter also für die kalte Jahreszeit. Schnell und einfach gemacht ist er außerdem.

Alles, was man braucht, ist eine schöne frische Ingwerknolle, heißes Wasser und (optional) Honig zum Süßen.

Der in ganz dünne Scheiben zersäbelte Ingwer kommt in ein Glas oder einen Becher und wird mit heißem Wasser übergossen.
Dazu kommt Honig nach Geschmack zum Süßen. Fertig.

Natürlich lässt sich der Honig auch durch jedes andere Süßungsmittel ersetzen und wer mag, peppt den Ingwertee mit frischer Minze, Zitrone oder Rosmarin auf.

Lass es dir schmecken und bleib gesund.


Alle Aufgaben der Challenge auf einen Blick:

01.10.Was lesen im Oktober?16.10.Buch mit Werwölfen
02.10.Kerze und Buch17.10.Kürbis
03.10.Supernatural18.10.Herbstkrimi oder -Thriller
04.10.Buch mit Hexen19.10.Buch mit Zombies
05.10.Ach, was gruselt mir!20.10.das allergruseligste Buch
06.10.Ich sehe schwarz21.10.herbstliche/schaurige Lyrik
07.10.blutiges Buch(cover)22.10.liebste*r Horrorautor*in
08.10.Wir gruseln uns weiter23.10.Buch mit Geistern
09.10.Buch mit Vampiren24.10.Buch und Laub
10.10.düsterer Buchtitel25.10.gruseliges Buchcover
11.10.Der Herbst, der Herbst,
der Herbst ist da
26.10.Buch und Schal
12.10.Heißes für die kalte Zeit27.10.schwarz und orage
13.10.Seite/Kapitel 13 Satz 1328.10.Buch mit Monstern
14.10.schaurige Kurzgeschichten29.10.Buchtipps für Halloween
15.10.Herbstbuch30.10.liebster Halloweenfilm
31.10.Lieblingsbuch im Oktober

Mehr über den IndieBuchtober findest du auf der Webseite von Indie-Buecher.com.

(Die Titel der kommenden Beiträge können anders lauten)

Ein Kommentar zu „Heißes für die kalte Zeit

  1. Wir kochen den Ingwer immer mehrere Male auf, bis das Wasser eine gelbe Farbe hat. Wenn jemand eine Tasse aus dem Topf nimmt, wird wieder aufgefüllt und einmal aufgekocht. Genau das richtige für kalte Wochenenden – für den Mann pur, für mich mit Zitrone und Honig. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.