#Autorinnenzeit: Nicht gekauft, aber ausgeliehen

Wie man sieht, lese ich nicht nur Phantastisches. Krimis und Thriller machen ebenfalls einen großen Teil meiner Lektüre aus. Aber manchmal nehme ich Bücher auch nur aufgrund des Titels mit. Wie das Hörbuch links oben. Da fand ich den Titel einfach unwiderstehlich.

Advertisements

9 Kommentare zu „#Autorinnenzeit: Nicht gekauft, aber ausgeliehen

      1. Mein Eindruck nach dem ersten Reinhören: Omma ist eine Dampfwalze mit Herz und Kodderschnauze. In der Realität möchte ich ihr nicht begegnen, aber gefiltert durch die Wahrnehmungen ihrer Enkelin und auf CD ist sie sehr unterhaltsam.

        Gefällt 1 Person

      2. Ich muss den ersten Eindruck ein bisschen revidieren. Je länger man reinhört, desto heftiger wird es. Die Geschichte ist keineswegs nur lustig und schon gar nicht schenkelklatschend komisch. Manchmal kommt die Komik eher als Tritt in den Magen, weil die Geschichte dahinter so brutal ist. Aber wie Omma schon sagt: „Wenn du darüber nicht lachen kannst, kannste gleich sterben gehen.“ (Ohne Gewähr für die wortgetreue Übertragung, aber inhaltlich stimmt es)

        Gefällt 1 Person

      3. Ich weiß. ^^
        Aber die Geschichte selbst ist ziemlich gut, wenn auch abgedreht und in kein Genre passend. Ganz bestimmt fällt sie nicht unter „Heiterer Familienroman“. Trotz aller Komik und obwohl sich fast alles um Familie dreht
        . Dazu ist sie viel zu derb, zu krass und zu sehr Milljöh.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s