Meldung: Telekom verkauft Tolino-Anteil

Heise online meldet, dass die Telekom ihren Anteil an der Tolino Allianz offenbar an den japanischen Konzern Rakuten verkauft hat. Als Selfpublisherin sehe ich diesen Verkauf mit gemischten Gefühlen.

Einerseits könnte diese Entwicklung bedeuten, dass eBooks, die via Tolino veröffentlicht werden, nun über die Kobo-Stores weltweit in den Handel kommen.

Andererseits sind die AGB von Rakuten/Kobo mehr als nur ein bisschen seltsam und eBooks unter 1,99 € wurden in der Vergangenheit gar nicht erst ins Programm genommen. Das jedenfalls war meine Erfahrung, als ich versucht habe, den Codex Aureus auch bei Kobo anzumelden.

Und nun soll Rakuten ausgerechnet die technische Plattform und die Geräte übernehmen…
Ob sich Hugendubel, Weltbild und Co. die Konsequenzen überlegt haben? Oder folgen sie dem englischen Buchhändler Waterstones und verabschieden sich ganz aus dem eBook-Geschäft?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s