gefunden: Worüber wir sprechen, wenn wir über Bücher sprechen

Bücher über Bücher gibt es viele, stellt Literaturen, das Blog für Literatur und Buchkultur an den Anfang der Besprechung von Tim Parks Sachbuch. „Worüber wir sprechen, wenn wir über Bücher sprechen“, sei jedoch anders. Tim Sparks singe keine romantisierenden Loblieder auf Haptik oder Geruch, sondern behandle in seinen Essays ganz pragmatische Themen: Brauchen wir wirklich Geschichten? Wie steht es mit Ebooks und dem Urheberrecht? Wie verändert der Zwang zur Selbstvermarktung die literarische Arbeit eines Autors? Parks‘ Betrachtungen, so das Fazit seien anregend, kritisch und unbequem – ein echter Gewinn.

Das war jetzt natürlich nur eine Kurzfassung, die gesamte Rezension findet sich unter: http://literatourismus.net/2016/08/tim-parks-worueber-wir-sprechen-wenn-wir-ueber-buecher-sprechen/

Muss ich dazu sagen, dass mich die Rezension so neugierig gemacht hat, dass ich mir das Buch auf die Wunschliste gesetzt habe?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s