Keine Ahnung, aber La Paloma pfeifen

Das ist so schön zusammengefasst, das muss ich einfach teilen. Denn natürlich geht es in MEINEM Blog auch um MEINE Meinung, wobei ich mir nicht im mindesten die Unfehlbarkeit Gottes, des Papstes oder der Literaturkritik im Feuilleton anmaße.

buchrevier

12239409_1067763823257711_5775423651496128255_o

Manchmal wache ich morgens auf und habe das Gefühl, im Schlaf mein ganzes Selbstbewusstsein verloren zu haben. Irgendein Traumungeheuer muss mich in der Nacht komplett demoralisiert haben. Nach dem ersten Kaffee kommt es dann so langsam wieder zurück. Aber bis dahin frage ich mich, ob das alles so richtig ist. Zum Beispiel die Sache hier mit dem Blog. Eigentlich habe ich doch von Literatur gar keine Ahnung. Da gibt es Leute, die haben das studiert, sich das Handwerkszeug draufgeschafft. Die haben im Schweiße ihres Angesichts alle relevanten Autoren gelesen, angefangen bei Walter von der Vogelweide bis zu Thomas Bernhard, nur um irgendwann zu wissen, was gut und was schlecht ist, was man empfehlen kann und was nicht.

Ich dagegen habe nur viel gelesen, querbeet und nach eigenem Gusto, sonst nichts. Wie man eine ordentliche Rezension schreibt, habe ich nie gelernt. Es wäre natürlich ein Leichtes, sich die goldenen Regeln mal…

Ursprünglichen Post anzeigen 836 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s