Frust und Durchhalteparolen

road-sign-1280256_640Ein krankes Kind, Behördenkram und jede Menge Laufarbeit. Manchmal möchte ich einfach hinschmeißen, mir die Decke über den Kopf ziehen und die Welt Welt sein lassen.
Vielleicht sind solche Zeiten auch einer der Gründe, warum ich Fantasy schreibe. Indem ich schreibe, wird das Chaos beherrschbar – jedenfalls in meinen Geschichten. In der Realität muss ich trotzdem leider aufräumen, staubsaugen …
Lassen wir das.
Das Gejammere bringt gar nichts. The Show must go on. Notfalls an Krücken. Und Steppenbrand wird veröffentlicht, komme was wolle!
Advertisements

4 Kommentare zu „Frust und Durchhalteparolen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s